Babys und Kinder

Prophylaktisch kann eine Behandlung sinnvoll sein nach einer Frühgeburt oder bei Sauerstoffmangel während der Geburt, bei Kaiserschnitt, Saugglockengeburt oder Geburtsstillstand.

Häufige kommen Kinder wegen folgender Beschwerden in meine Praxis:

Bis 12 Monate:

· Atemstörungen
· Trinkschwäche
· Verdauungsstörungen
· Schlafstörungen
· Stimmungsstörungen
· „Schreikinder“
· Schiefhals
· C-Skoliose
· Gedeihstörungen
· Motorische Entwicklungsstörung
· Verminderte Infektresistenz
· Sprachentwicklungsstörungen

 


Im 1. bis 2. Lebensjahr

· Allg. Entwicklungsstörungen
· unregelmäßiges Gangbild
· Infektanfälligkeit
· unkonzentriert,

· schläft schlecht,

· ängstlich


Vorschul- und Grundschulalter

· Teilleistungsstörungen
· Kopfschmerzen
· Wirbelsäulenbeschwerden
· Infektanfälligkeit
· Nervosität, Reizbarkeit
· Aggressivität
· fehlendes Selbstvertrauen
· Konzentrationsstörungen
· schneller Leistungsabfall
· mangelnde Ausdauer