Corona-Langzeitfolgen als energetisches Phänomen

Bei Long-/Post-COVID handelt es sich um anhaltende Beschwerden nach einer durchgemachten Infektion mit SARS-Cov-2.

 

Im Anschluss an eine akute COVID-19 Infektion können die Beschwerden über eine längere Zeit anhalten. Meistens kommt es nach wenigen Wochen zu einer deutlichen Besserung der Beschwerden. Manche Betroffene sind jedoch noch längere Zeit nach der akuten Erkrankung von gesundheitlichen Beeinträchtigungen betroffen, benötigen deutlich länger, um zu genesen oder entwickeln auch neue Symptome im Zusammenhang mit einer durchgemachten COVID-19 Infektion. Anhaltende oder neue direkt nach der Infektion entstehende bzw. fortbestehende Symptome werden als “Long-COVID” bezeichnet.  "Long-COVID" wird verwendet um Anzeichen und Symptome zu beschreiben, die mehr als vier Wochen nach der akuten COVID-19 bestehen. “Post-COVID” beschreibt das Krankheitsbild ab der 12. Woche nach der ursprünglichen Infektion.

 

Langanhaltende Beschwerden nach Virusinfektionen sind nicht Ungewöhnliches. So kann beispielsweise das weit verbreitete, und meist harmlos verlaufende, Pfeiffer’sche Drüsenfieber nach Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus (EBV) komplexe Folgeerkrankungen auslösen, bis hin zum Vollbild des Chronischen Fatigue-Syndroms (CFS). Daher ist eine relativ zeitnahe Behandlung der Beschwerden nach durchgemachter Infektion sinnvoll, insbesondere um einer Chronifizierung zuvor zu kommen.

 

Aus der Erfahrung in meiner Praxis und einer Studiengruppe in Zusammenarbeit mit Forschern der UCLA (University of California, Los Angeles), welcher ich seit Mai 2021 angehöre, sind diese Symptome allesamt Ausdruck eines aus den Fugen geratenen Körper-Energiesystems der Betroffenen. Der Virus scheint heftigen Einfluss auf unseren BioElektrischen Körper zu haben und zu einer Schwächung unserer BioElektrisches Potentials zu führen.

 

Eine gute Nachricht steht in diesem Zusammenhang: Da es sich anscheinend um einen "Fehler" im energetischen System handelt kann man durch eine gezielte Behandlung dieses Energiesystems das BioEnergetische Potential auch wieder anheben indem man Ordnung in die BioEletrische Leitfähigkeit des Körpersystems bringt. Ich kann von zahlreichen Fällen berichten bei denen eine solche energiemedizinische Behandlung zu einer Minderung oder zu einem Verschwinden der Beschwerden geführt hat.

 

Sie können eine solche Behandlung bei mir bekommen und gerne einen Termin mit mir vereinbaren.

Bitte beachtet die neuen Corona-Regeln in Bayern in Abhängigkeit der Ampelstufe: Aktuell Rot, d.h. der Maskenstandard wurde auf FFP2 erhöht.

Des weiteren gibt es keine Einschränkungen für die Konsultation und Behandlung bei Ärzten und Heilpraktikern.

Fachheilpraxis für Osteopathie und Energiemedizin

HP Kathrin Müller

 


Heilpraktiker
in Weilheim auf jameda

Marienplatz 11, 82362 Weilheim

(1. Stock - Fahrstuhl vorhanden)

 Praxistelefon:  08801/91 46 233

 

Immer Freitags:

Berengariastr. 7 in  82131 Gauting

Tel: 089/75 99 99 39

 

E-mail an Kathrin Müller

 

 

Bewertung wird geladen...